Wallfahrt am Nachmittag zu den „Perlen des Glaubens“ in Icker am  29.06.2018

Am Freitagnachmittag starteten wir in Fahrgemeinschaften mit unseren PKWs nach Icker. Dort  wurden wir von Schwester Anne begrüßt und durften uns zuerst mit Kaffee und Kuchen stärken. Anschließend gingen wir den musikalisch-meditativen Perlenweg, bei dem wir an jeder Perle Station machten und über ihre jeweilige Bedeutung informiert wurden, gemeinsam sangen und beteten. Nach dem Rundgang erhielten wir noch eine kleine Kirchenführung. Wirklich bereichert und fröhlich fuhren wir zurück nach Vörden.

 

Cocktailseminar am 15.06.2018

Bei lauschigem Sommerwetter fand unser Abend „Cocktails – modern bis klassisch“ statt. In „bunt gemixter“ Runde versammelten sich
ca. 20 Frauen hinter dem Niels-Stensen-Haus, um sich vom Profi Tipps, Infos und Rezepte zum Cocktail mixen unterbreiten zu lassen.

 

 

Daniel von Handorff nahm uns mit auf einen Kurzurlaub in die Welt der Cocktails.
Er empfing uns  mit einem herrlich frischen Erdbeer-Cup, stellte uns den „Russian Wild Berry“ vor, erfrischte uns mit den Sommer-Cocktails 2018 aus Kräutern, Gurke und Limette und servierte auch die Klassiker Moito, Caipi, Tequila Sunrise und Sex on the beach. Herr von Handorff schulte uns in Zubereitungsart und Warenkunde. Am Ende des Abends erhielten wir noch ein Begleitheft mit Rezepten und Infos.

Am Ende eines sehr vergnüglichen Cocktail-Seminars wurde der Seminarleiter mit herzlichem Applaus verabschiedet.

 

 

 

 

Halbtagestour zur Waldbühne Ahmsen am 23.05.2018

Wir trafen uns um 13.00 Uhr und starteten zu  unserem  Ausflug nach Ahmsen zur Frauenkundgebung der KFD  und der Aufführung „Don Camillo und Pepone und die Jungen Leute“.  Unser Bus war komplett gefüllt, weil wir uns mit den KFD Frauen aus Rieste und Bersenbrück zusammengeschlossen hatten.  

Bei schönstem Sommerwetter begrüßte eine  Sprecherin der Waldbühne Ahmen die weit über 2000 Frauen, die im Publikum saßen. Die Bundesvorsitzende der KFD und CDU-Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil hielt eine erfrischende Ansprache  zum Thema „verlässlich anders?!“. Wir sind vor Ort und halten das Gemeindeleben am Laufen; man braucht uns“, sagte Heil und dachte dabei ebenso an geselliges Miteinander, das sie nicht missen möchte. Auf der anderen Seite sei die politische Dimension des Frauenverbandes ebenso wichtig: „Wir sind zusammen fast 500 000 Frauen. Und wenn wir die Stimme erheben, wenn wir eine bestimmte Position besetzen, dann hat das schon enormes Gewicht.

Eine frische, unterhaltsame Vorstellung mit italienischem Flair brachte dann das Emsemble der Waldbühne Ahmsen mit „Don Camillo und Pepone….“ zur Aufführung, die wir auf unseren Super-Sitzplätzen in der ersten und zweiten Reihe genossen.

Nach heiteren Stunden in Ahmsen kamen wir gegen 21.00 Uhr wohlbehalten wieder in Vörden an!

 

Mai-Andacht am 15.05.2018

Die diesjährige Mai-Andacht, die wir in unserem Pfarrgarten feierten,  kam in diesem Jahr etwas „blumisch“ daher. Mit Blumen könne man sich universell verständigen. Aber die Frauen hatten keine Rosen und keine Maiglöckchen als Symbol gewählt, sondern warfen ihren Blick auf die Merkmale des Kaktus.

Aufnehmen –   Ein Kaktus kann Feuchtigkeit aufnehmen. So sollten auch wir die schönen Momente, in den wir uns Gott nahe fühlen wie ein Kaktus aufnehmen.
Speichern
– und diese Momente in uns speichern. So sind wir auf schwere Zeiten vorbereitet und können vielleicht leichter damit umgehen.
Bewahren – Ein Kaktus benötigt seine Stacheln,  um  standhaft zu blieben gegenüber den Widrigkeiten seiner Umgebung, um das Gute, das uns geschenkt wurde und das wir speichern konnten auch wirklich bewahren zu können.
Blühen – Sie blühen nicht immer und ständig, aber hin und wieder schon. Das ist der Sinn der anderen Eigenschaften. Es geht nicht nur ums eigene Überleben. Wenn andere an uns die Begeisterung und die Freude des Glaubens spüren, dann können wir trockene Wüsten in blühende                                                                      Landschaften verwandeln.

Nach der Mai-Andacht machten wir einen kleinen Spaziergang,  um dann mit einem gemütlichen Abschluss bei Kaffee und Kilmerstuten im Niels-Stensen-Haus den Abend ausklingen zu lassen.

Wir bedanken uns für die tolle Vorbereitung und Durchführung bei dem Freundinnen-Kreis rund um Magdalena Schiller und Christa-Maria Wüllner.

 

 

 

 

Ende unserer Aktion Stifte machen Mädchen stark!

Mit einem tollen Sammelergebnis von über 39 kg leerer Schreibutensilien haben wir diese Aktion beendet!

Die Pakete haben wir per Post an die Recycling-Adresse gesandt. Wir bedanken uns bei allen, die mitgesammelt haben.

 

 

KFD-Jubiläumsgottesdienst am 22.04.2018

Am Sonntag (22.04.2018) durfte die KFD Vörden ihr 110 jähriges Jubiläum feiern und an ihr Gründungsjahr 1908 erinnern.

Ein Jubiläum zu feiern heißt, zurück zu blicken, sich der Anfänge zu erinnern, mit Dankbarkeit auf die gemeinsamen Erfahrungen zu schauen und Erfolge zu würdigen.

Als Symbol für diesen Jubiläumsgottesdienst hatte die KFD das Rad gewählt. Wie die Speichen eines Rades auf ihre Mitte zulaufen und von ihr ausgehen sind wir auf Gott als unsere Mitte bezogen. Der Blick auf das Rad eröffnet den Blick auf das Leben in Gemeinschaft, auf ein Leben in der Verbundenheit des Miteinanders, so Pastor Köster. Die Mitglieder der KFD sind bereit die vielfältigen Aufgaben in Familie und Beruf, in Kirche und Gesellschaft wahrzunehmen, verantwortlich mit den Menschen umzugehen, die ihnen anvertraut sind und allen offen zu begegnen, die auf sie warten. Für ihr Engagement wurde die KFD mit herzlichem Applaus gewürdigt.

Nach dem Gottesdienst hatte die KFD alle Gottesdienstbesucher zu einem Sektempfang rund um das Niels-Stensen-Haus eingeladen. Bei herrlichem Frühlingswetter und einem strahlenden Himmel stießen viele gutgelaunte Gäste auf das Bestehen der KFD an.

Weltgebetstag 02.03.2018

 

Am Freitag, den 2. März 2018 feierten wir rund um den Erdball den Weltgebetstag der Frauen aus dem südamerikanischen Surinam:
Gottes Schöpfung ist sehr gut!  Wir trafen uns zum ökumenischen Weltgebetstag der Frauen in der St. Paulus-Kirche in Vörden.

In diesem Jahr haben uns besonders die schönen Lieder gefallen, die der Gitarrenchor Vörden extra eingeübt hatte und diesen Gottesdienst sehr bereichert haben. Dafür sagen wir nochmal HERZLICHEN DANK!

Im Anschluss an den Gottesdienst wurden alle Teilnehmerinnen zu Kaffee, Tee und Plätzchen ins Niels-Stensen-Haus eingeladen.

Vorbereitet wurde dieser Gottesdienst rund um ein ökumenisches Vorbereitungsteam, dem die KFD-Frauen Elisabeth Hörnschemeyer, Angelika Remme u. a. angehören.

 

 

Unser neuer Präses und geistlicher Begleiter

Wir sind von Herzen froh,
dass wir Herrn Pastor Matthias Köster als neuen Präses
und geistlichen Begleiter für unsere KFD begrüßen können.

 

Generalversammlung am 13.02.2018

Die Generalversammlung der KFD Vörden begann mit der heiligen Messe in der St.-Paulus-Kirche. Die Versammlung wurde dann im Saal Wellmann mit einem leckeren Imbiss eröffnet.
Cilli vor dem Mesche begrüßte die anwesenden 53 Frauen und Herrn Pastor Köster. Nachdem das Protokoll der letzten Generalversammlung von Elke Kramer verlesen war, gab es eine Power-Point-Präsentation, mit der alle Aktionen des vergangenen Jahres und unsere neue Homepage vorgestellt wurden. Cilli vor dem Mesche legte ihr Amt als Kassiererin nieder und Anita Schröder wurde einstimmig zur neuen Kassierein gwählt. Zum neuen Präses wurde Herr Pastor Matthias Köster gewählt.

Zur großen Freude aller anwesenden Frauen konnten im zurückliegenden Jahr fünf neugeworbene Mitglieder aufgenommen werden.

Der Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt.

 

Im karnevalistischen Teil unterhielt der Vorstand, verstärkt durch Magdalena Schiller und Pastor Köster,
die Frauen mit der etwas anderen Aufführung des Märchens „Aschenputtel“.

 

Cilli vor dem Mesche, die humorvoll durch den Abend geführt hatte, hielt eine Büttenrede als „Pantoffelheld“.

 

 

 

Unsere neue Jubiläumskerze

Anläßlich des 110jährigen Bestehens unserer KFD-Vörden haben wir eine Jubiläumskerze anfertigen lassen.
Unser neues KFD-Mitglied Melanie Gutzeit hat sich sehr viel Mühe gegeben und diese Kerze wunderbar farbenfroh und modern gestaltet.
Die Kerze wurde im Rahmen der KFD-Messe am 13. Februar 2018 durch Herrn Pastor Köster gesegnet
und wird uns mit ihrem schönen Licht bei vielen anstehenden Gelegenheiten und auch immer dienstags bei der KFD-Messe leuchten.

 

 

 

 

 

Das Leitungsteam euch allen eine fröhliche und friedliche Weihnachtszeit und ein gesundes Wiedersehen in unserem Jubiläumsjahr 2018!

 

Lebendiger Adventskalender

Auch in diesem Advent haben wir uns wieder an der Aktion „Lebendiger Adventskalender“ beteiligt.
Wir trafen uns am 08.12.2017 vor dem Nils-Stensen-Haus zu einer kleinen vorweihnachtlichen Andacht. Wir waren über die Anzahl der Teilnehmer sehr überrascht, die trotz der wirklich winterlichen Temperaturen teilgenommen haben.

 

Adventliche Feier der KFD und Senioren

am 07.12.2017 starteten wir unsere Adventsfeier mit einer Messe in der St.-Paulus Kirche, die unser neuer Pastor Witte mit uns feierte. Anschließend gingen wir zu Wellmanns in den adventlich geschmückten Saal. Musikalisch wurde die Feier durch Frau Dorothea Gedig prima begleitet. Es gab Kaffee, Kuchen, selbstgebackene Plätzchen (die Irmgard Böckmann gebacken hatte), etwas Besinnliches, etwas zum Schmunzeln und viele Lieder. Alle ca. 50 Gäste hatten dann Spaß an einem Weihnachtsquiz und der anschließenden Verlosung der Gewinne, die durch einen spontanen Glücks-Elf gezogen wurden. Als „Trostpreis“ gab es für alle Anwesenden eine „Adventskerze“ mit To-Do-Liste. Als die Gäste sich verabschiedeten wurden wir von vielen Seiten mit Dank und Lob bedacht. Die Feier war ein schöner Jahresabschluss. Wir wünschen allen eine schöne Vorweihnachtszeit.

 

 

Waffelcafe beim Weihnachtsmarkt in Vörden

Am 03.12.2017 luden wir wieder in unser traditionelles Waffelcafe im Niels-Stensen-Haus ein. Waltraud Buck hatte den Saal adventlich stimmungsvoll geschmückt und viele Frauen angesprochen, Waffelteig zu spenden und beim Service im Waffelcafe mitzuhelfen. Das hat alles prima geklappt und war ein voller Erfolg!

Die Einnahmen aus dieser Aktion werden, wie auf der letzten Generalversammlung beschlossen, für die Adventsfeier der KFD verwendet, die ab diesem Jahr bei Wellmann stattfindet. Wir danken allen Frauen, die geholfen haben und ein herzliches Dankeschön geht an Waltraud für all die Mühe!

Vortrag Homöopathie

Am 14.11.2017 berichtete die Heilpraktikerin und Homöopathin Kerstin Winner aus Neuenkirchen anschaulich über diese natürliche und ganzheitliche Therapieform. 34 Frauen und 1 Mann waren dazu ins Niels-Stensen-Haus gekommen und hörten der Expertin gespannt zu. Es war ein informativer und sehr kurzweiliger Abend, der uns einen guten Einblick in dieses Thema verschaffen konnte.

Nach dem Referat hatten die Gäste Gelegenheit, der Expertin weitere Fragen zu stellen, was auf rege Beteiligung stieß.

Frau Winner engagiert sich neben ihrer eigenen Praxis auch bei der Aktion „Homöopathen ohne Grenzen“ (HOG), die geflüchteten Menschen mit ganz unterschiedlichen Erkrankungen ehrenamtlich durch Homöopathie helfen. Spenden an diese Organisation sind willkommen! Weitere Infos gibt es unter www.homoeopathenohnegrenzen.de

        

Frauenfrühstück

Am 17.10.2017 fand nach der KFD-Messe (jeden Dienstag um 9.00 Uhr) wieder unser Frauenfrühstück im Niels-Stensen-Haus statt.
Ca. 30 Frauen verbrachten in geselliger Runde den Vormittag und wurden auf die nächsten Veranstaltungen unserer Gemeinschaft hingewiesen.
Ein besonderer Dank geht an das Vorbereitungsteam: Magdalena Schiller, Mathilde Frye und Roswitha Buck.

 

Syrische Köstlichkeiten

Am 01.09.2017 trafen wir uns auf dem Kirchplatz, um per PKW bzw. Fahrrad nach Neuenkirchen ins Haus der Begegnung aufzubrechen. Wir folgten damit einer Einladung, die die KFD von den syrischen Frauen aus unserer Gemeinde erhalten hatte. Damit bedankten sie sich für eine Geldspende, die alle Geflüchteten, die nun in unserer Gemeinde wohnen, im vergangenen Winter von der KFD erhalten haben.

Wir wurden herzlich empfangen. Nachdem wir von Magdalena Schiller über die Integrationsarbeit informiert wurden, besahen wir uns das Nähcafe. In der Fahrradwerkstatt wurden wir noch von zwei fleißigen Männern über die Möglichkeiten der Fahrradwerkstatt informiert. Anschließend genossen wir die leckeren syrischen Speisen, die uns als Buffet serviert wurden. Es war ein schöner und sehr informativer Abend. Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft an die syrischen Frauen.

 

Fahrradtour am 11.08.2017

Am Freitag, dem 11.08.2017 hätten wir uns eigentlich schönes Wetter für unsere Fahrradtour gewünscht. Doch leider reichte unser Einfluss nicht bis ganz nach oben!! Trotzdem hatten sich um 18.00 Uhr über 30 Frauen unter der Kastanie auf dem Kirchplatz eingefunden. Wir nutzten also nach kurzem Überlegen die Regenpause und machten eine kleine Tour über Astrup, Ahe, Bernhorn und wieder zurück nach Vörden. Nicht allzu nass konnten wir uns dann im Cafe KiRu bei leckeren Speisen verwöhnen lassen.

 

Abschied von Angelika Kogge-Pelke

Im Rahmen unserer Vorstandssitzung vom 12.06.2017 haben wir unsere langjährige geistliche Begleiterin Angelika Kogge-Pelke im Namen aller KFD Frauen verabschiedet. Wir bedanken uns von ganzem Herzen für die vielen schönen Jahre, in denen sie unserer KFD Vörden mit Rat und Tat zur Seite stand. Als Geschenk hatten wir für sie das Buch „Meine geniale Freundin“ ausgesucht und eine Karte, auf der wir ihr ganz viel Glück für die Zukunft wünschten. Mach’s gut, Angelika!!!

 

                          

(Angelika Kogge-Pelke)

 

Halbtagestour zur Dr.-Oetker-Welt nach Bielefeld

 

 

Am Samstag 10.06.2017 starteten 27 gutgelaunte Frauen zu einem von der KFD-Vörden organisierten Ausflug. Ziel war die Dr.-Oetker-Welt in Bielefeld. Auf dem geführten Rundgang wurden wir über die Unternehmensgründung,  -Entwicklung und -Philosophie informiert und erfuhren Wissenswertes über Produktion und Produkte der Marke. Zum Abschluss wurden wir mit Kostproben aus dem Sortiment verpflegt und erhielten noch eine Give-Away-Tüte. Wer Lust hatte, konnte sich im angegliederten Shop noch mit Dr.Oetker-Artikeln eindecken.

 

Mai-Andacht am 09.05.2017

Durch eine besonders schöne Atmosphäre war unsere diesjährige Mai-Andacht geprägt. Diese fand im Pfarrgarten unserer Kirchengemeinde statt.

 

                       

 

Die Mai-Andacht wurde von einem Freundinnen-Kreis rund um Claudia Harms vorbereitet und liebevoll gestaltet.
Anschließend kehrten wir zu Kaffee, Tee und Schnittchen ins Niels-Stensen-Haus ein und konnten uns dort gleich an die gedeckten Tische setzen.
Vielen Dank für Alles an das Vorbereitungsteam.

 

Weltgebetstag der Frauen „Was ist denn fair“?
Ein Gebet wandert über 24 Stunden lang um den Erdball…und verbindet Frauen in mehr als 100 Ländern der Welt miteinander!


Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich christliche Frauen beim Weltgebetstag dafür, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. So entstand in den letzten 130 Jahren die größte Basisbewegung christlicher Frauen weltweit.

Am 03.03.2017 trafen wir uns zum ökumenischen Weltgebetstag der Frauen in der St. Christopherus-Kirche in Vörden.
Im Anschluss an den Gottesdienst wurden alle Teilnehmerinnen zu Kaffee, Tee und Plätzchen ins Luther-Haus eingeladen. Vielen Dank!

Vorbereitet wurde dieser Gottesdienst rund um ein ökumenisches Vorbereitungsteam, dem die KFD-Frauen Elisabeth Hörnschemeyer, Angelika Remme u. a. angehören.

 

Generalversammlung am 28.02.2017

Die Generalversammlung der KFD Vörden begann mit der ökumenischen Vesper in der Christopherus-Kirche. Die Versammlung wurde dann im Saal Wellmann mit einem leckeren Imbiss eröffnet.
Cilli vor dem Mesche führte die anwesenden 61 Frauen gekonnt humorvoll durch das Programm. Es gab einen Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2016, in dem sich die KFD Vörden besonders beim Pfarrfest und beim Ortsjubiläum gut präsentieren konnte. Die KFD dankte den scheidenden langjährigen Vorstandsfrauen Andrea Niehaus (1. Vorsitzende) und Irmgard Böckmann für ihre Arbeit und ihr stetiges Engagement. Zur großen Freude aller anwesenden Frauen konnten 11 neugeworbene Mitglieder aufgenommen werden.

Cilli vor dem Mesche, Elke Kramer und Marita Timmer setzen ihre Vorstandsarbeit fort. Mechthild Wüllner und Anita Schröder wurden neu in den Vorstand gewählt.

(M. Wüllner, E. Kramer, M. Timmer, C. v. d. Mesche, A. Schröder)

Der absolute Höhepunkt der Sitzung war der Auftritt der „Disco-Oma“ Gesina Köß aus Esterwegen. Auf plattdeutsch und mit 12 kreativ gestalteten „Unterbüxen“ unterhielt sie die KFD Frauen köstlich. Ihr komisches Talent nutzt die 74jährige  für einen guten Zweck. Sie unterstützt ein SOS Kinderdorf in Mosambik und ein Kinder- und Jugendhospiz. Die Anwesenden zückten gerne ihre Geldbörsen für eine großzügige Spende.

(I. Böckmann, Disco-Oma Gesina Köß, A. Kogge-Pelke)

 

 

KFD-Spendenaktion

Am 06.12.2016 überreichten die Frauen der KFD-Vörden einen Scheck über 600,- € für die Flüchtlingshilfe Neuenkirchen-Vörden. Das Geld wurde durch Verkauf verschiedener Köstlichkeiten aus der heimischen Küche anlässlich des Ortsjubiläums eingenommen. Den Scheck nahm Integrationslotsin Magdalena Schiller entgegen. Sie erklärte, dass das Geld für einen Tagesausflug in den Zoo oder etwas Ähnliches verwendet würde.

                                                                                                  (Foto: Sigrid Schüler)

 

Lebendiger Adventskalender
Auch in diesem Advent haben wir uns wieder an der Aktion „Lebendiger Adventskalender“ beteiligt.
Wir trafen uns am 02.12.2016 vor dem Nils-Stensen-Haus zu einer kleinen vorweihnachtlichen Andacht.
Anschließend gab es Glühwein (auch alkoholfrei) und Weihnachtskekse im Nils-Stensen-Haus.

 

Besuch beim Andreaswerk in Steinfeld

Am Freitag, dem 04.11.2016 machte sich eine Gruppe der KFD-Vörden auf den Weg zum Andreaswerk nach Steinfeld. Nach der Begrüßung durch zwei freundliche Mitarbeiter der Einrichtung gab es zunächst Kaffee und Tee sowie Kuchen und Plätzchen aus der hauseigenen Bäckerei.

Bei einer Power-Point-Präsentation informierte Abteilungsleiter Ulrich Grambke über Aufbau und Struktur des Andreaswerks. Beim anschließenden Rundgang durch das Gebäude waren alle Frauen erstaunt über die vielfältigen Arbeitsmöglichkeiten, die den behinderten Menschen hier geboten werden. Vor allem die helle, freundliche und familiäre Atmosphäre hat alle sehr beeindruckt.