Kirche, Pfarrhaus und Niels-Stensen-Haus sind auf dem Foto abgebildet. Für die Kirche liegt ein Kirchenführer als PDF Dokument vor und kann unter dem folgenden Link heruntergeladen werden (Kirchenführer Vörden)kirchepaulusvorden_460

Die Paulus-Kirche von Vörden steht auf den Grundmauern des Nordflügels der Stiftsburg Vörden, die ehemals als Magazin benutzt wurde. Das Haupthaus der Burg wurde um 1720 umgebaut, diente als Amtshaus, dann als Sitz der Forstinspektion und wurde 1842 Pfarrhaus des katholischen Pastors von Vörden. Die alte Scheune als Südflügel der Burganlage ist noch erhalten und wird heute unter dem Namen Niels-Stensen-Haus als Gemeindehaus benutzt. Es ist der älteste Gebäudeteil des Landkreises Vechta.

Das im 8.Jahrhundert erbaute Amtshaus war bis zur Auflösung des Amtes Vörden (1842), Verwaltungssitz der königlich-hannoverschen Regierung. Bis zum Verkauf an die kath. Kirchengemeinde (1854), wurde das Amtshaus vom Forstinspektionschef als Wohnung genutzt. Es wurde 1859 als Pfarrhaus umgebaut und 1963 gründlich renoviert.